Der Geist im Rathaus

Theobald Müller und Elfriede Schwarz führen bisher ein ziemlich geruhsames Leben als Beamte im Rathaus. Dies ändert sich allerdings, als Sieglinde Haselbusch als Bürgermeisterin das Ruder im Rathaus übernimmt.

Das ehrgeizige Ziel der Bürgermeisterin ist es, den Nachbarort einzugemeinden und Oberbürgermeisterin zu werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, engagiert die Bürgermeisterin den Unternehmensberater Roland Hein, der nicht ganz uneigennützige Pläne verfolgt, da ihm eine Supermarktkette eine fette Prämie versprochen hat, um an ein begehrtes Baugrundstück zu kommen. Dumm nur, dass ausgerechnet hier das denkmalgeschützte Rathaus steht. Und was bislang keiner ahnte: In diesem Rathaus befindet sich der Wohnsitz des Gespenstes Nikolaus Nachtigall, das seit seinem Ableben an das Gebäude gefesselt ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosbacher Rambelichter