Lügen schlagen rechte Haken - Siggi der Sieger

Kathrin Hummel führt seit ihrer Scheidung ihrem Bruder, dem Zahnbürstenfabrikanten Siggi Meyer, den Haushalt. Ihn, und ihren Sohn, der mit im Haus lebt, bevormundet und bemuttert sie. Michael, der Sohn, hat da längst einen Trick gefunden um seine eigenen Wege gehen zu können. Er spiegelt die Mitgliedschaft in einem Boxclub vor, und hat so seine freien „Trainingsabende“ die er mit der Freundin verbringt, die er zudem noch in Onkels Firma eingeschleust hat. Als der Onkel das, dank der Klatschbase Fräulein Engelbrecht  herausbekommt, überredet er den Neffen ihn und seinen Freund zum Schein mit in den Club zu nehmen. Aber dann nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Der Boxclub veranstaltet seine jährlichen Clubmeisterschaften. In der Zeitung steht, dass ein gewisses Neumitglied Siggi Maier die größten Chancen auf den Meistertitel hat. Dieser Siegbert Maier, mit a-i geschrieben, hat aber gar nichts mit Sigismund Mayer, mit e-y geschrieben, zu tun. Die drei „Boxchampions“ ziehen also los, um Meisterehren zu boxen. Was sie nicht wissen, kurz zuvor ist die Sporthalle abgebrannt. Als Siggi der Freund und Adalbert dann spät in der Nacht mit Siegerkranz und Lorbeer heimkehren gilt es zu lügen, dass sich die Balken biegen. Schließlich sieht Kathrin ein, dass alle erwachsen sind, und man ihnen nicht vorschreiben kann, wie und wo sie ihre Abende verbringen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosbacher Rambelichter